Skip to content
Wildvogelrettung e.V.
Telefon: 02161-8493093
9 Uhr - 20 Uhr (Montag bis Freitag)

Notruf: 0177 / 866 71 77

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kto.-Nr. 1007071713
BLZ 300501 10
IBAN: DE14 3005 0110 1007 0717 13
BIC: DUSSDEDDXXX

Unsere Vögel und deren Stories

 

 

Nichts ist unberechenbarer als das Leben. Dieses gilt auch für unsere Fundvögel.......

Der Eichelhäher

Im Sommer 2014 brachte man  mir, Kirsten Hilgers, einen verletztes Eichelhäherküken.

Durch einen Unfall (wie immer dieser zustande kam) war der obere Teil des Schnabels gebrochen und stand dadurch über Kreuz zum Unterschnabel.

Mir lag der Gedanke nahe, das arme Tier von seinem Leid zu befreien, da es mit einer solchen Fehlstellung des Schnabels schlichtweg verhungern würde.

Doch ich erinnerte mich an einen Bericht im Fernsehen, indem es um einen Weißkopfseeadler ging, dem der Oberschnabel von einem Jäger weggeschossen wurde. Ein Ingenieur bekam Wind von der Geschichte und rekonstruierte den oberen Teil neu.

Daraufhin rief ich bei Zahntechnikern an und fragte, ob sie sich zutrauen würden dem Eichelhäher eine Prothese zu basteln. Beim zweiten Anruf hatte ich bereits Glück und ein junger Mann (Paul Merk) nahm sich diesem Unterfangen an.

Kurz darauf kam er zu mir, um einen Abdruck vom Schnabel des Vogels zu machen.

 

 

 

 

 

 

"Helfende Hände"

Dem Vogel wurde ein Stück von der Spitze des Oberschnabels entfernt und dann ein Teil des Spenderschnabels (Krähe) befestigt. Diese Aufgabe wurde u.a. von unserem Tierarzt des Vertrauens (Dr. Sudhoff) bewerkstelligt.

Der Schnabel wuchs innerhalb eines Jahres vollständig und in korrekter Position nach.

Dieses verdanken wir eines unserer Mitglieder. Sie hat während des Wachstums immer wieder korrigierend mit einer Pfeile eingegriffen.

 

 

 

"Nichts ist unmöglich......."

Die Mühe hat sich gelohnt.

Die Auswilderung erfolgte und der Vogel ward nie mehr wieder gesehen.